Diese Lotterien werden angeboten!

Lotterien gehören in der heutigen Zeit zu den beliebtesten Anlaufstellen, wenn es darum geht, Fortuna glücksspieltechnisch herauszufordern. Während es zu Beginn in Deutschland vor allem das Klassische „Lotto 6 aus 49“ war, welches die Spieler in Atem hielt, besteht heute die Möglichkeit, zum Beispiel über das Internet, auch problemlos an ausländischen Lotterien teilzunehmen.

Zwei Begriffe, die in diesem Zusammenhang immer wieder Erwähnung finden, sind „Erstlotterie“ und „Zweitlotterie“. Im Unterschied zur Erstlotterie wird die Zweitlotterie nicht von einem staatlich kontrollierten Lottoanbieter offeriert. Genauer gesagt: der Vertrag zwischen Spieler und (Zweitlotterie-) Anbieter bezieht sich auf das Ergebnis der offiziell gezogenen Zahlen, basiert jedoch nicht auf dem staatlichen Reglement. Das bedeutet, dass ein etwaiger Gewinn vom jeweiligen Anbieter (zum Beispiel lottoland.de) auszuzahlen ist und nicht vom staatlichen Lottoanbieter.

Lotterien


Lotterien in Deutschland – Erstlotterien mit deutscher Lizenz

Erstlotterien, die auf Basis einer deutschen Lizenz arbeiten, charakterisieren sich durch ihre staatliche Reglementierung. Unter anderem ist somit hierbei auch immer sichergestellt, dass etwaige Gewinne auch ausgezahlt werden können. (Seriöse Zweitlotterien schließen hierfür übrigens Versicherungen ab.)

Wer wissen möchte, welche Lotterien in Deutschland auch mit einer deutschen Lizenz arbeiten, kann sich unter anderem über die aktuelle „White List“ der Glücksspielbehörden informieren. Unter anderem sind hier beispielsweise die Lotto24 AG und die Lottowelt AG gelistet.

Lotterien weltweit – sind Zweitlotterien wie lottoland.de seriös?

Spätestens dann, wenn ein Spieler damit beginnt, sich für internationale Lotterien, wie zum Beispiel „El Gordo“, zu interessieren, wird er mit dem Bereich der Zweitlotterien konfrontiert. Wer hier auf den passenden (und natürlich seriösen) Partner baut und weiß, dass er lediglich auf die Zahlen der Erstlotterie setzt, den letztendlichen Vertrag aber mit einem „Unteranbieter“ abschließt, geht in der Regel kein Risiko ein.

Und: selbstverständlich gibt es auch in der Riege der Zweitlotterien „schwarze Schafe“. Dies wird spätestens dann ersichtlich, wenn ein Spieler auf die richtigen Zahlen getippt hat, ihm sein Gewinn jedoch nicht ausgezahlt wird.

Große, seriöse Zweitlotterie-Anbieter wie lottoland.de arbeiten hier auf der Basis von Versicherungen. Diese gewährleisten, dass auch große Summen ausgezahlt werden können.

Auf der Suche nach einer Zweitlotterie im Internet gilt es also, unbedingt aufmerksam zu bleiben und mehrere Punkte zu beachten. Für ein sicheres Spielerlebnis spricht unter anderem:

  • ein hoher Bekanntheitsgrad der Seite
  • ein vollständiges und korrektes Impressum
  • Transparenz und ein gut erreichbarer Kundenservice
  • der Nachweis von Versicherungen und (offiziellen!) Zertifikaten.

Zudem wird eine seriöse Zweitlotterieseite nie den Anschein erwecken wollen, bei ihrem Angebot handele es sich um eine Erstlotterie.

Lotterien online spielen – Was ändert sich für den Spieler im Vergleich zur Annahmestelle?

Lotto online spielen bietet dem Glücksspielfan zahlreiche Vorteile, die weit über die Tatsache, sich nicht mehr an Öffnungszeiten halten zu müssen, hinausgeht.

Besonders überzeugend sind in diesem Zusammenhang die folgenden Punkte:

  • Das Angebot im Bereich Online Lotto ist extrem groß. So können über das Internet auch andere, internationale Lotterien, zum Beispiel die Spanische Weihnachtslotterie, ausprobiert werden.
  • Ein etwaiger Gewinn kann nicht mehr „übersehen“ werden. Denn: seriöse Seiten benachrichtigen Ihre Spieler, wenn diese auf die richtigen Zahlen getippt haben. Je nach Anbieter wird die entsprechende Summe dann auch automatisch gutgeschrieben.

Ein weiterer Vorteil: viele Online Anbieter überraschen nicht nur ihre Neu-, sondern auch ihre Bestandskunden mit regelmäßigen Aktionen und Gratis Tipps. Hierbei handelt es sich letzten Endes natürlich auch um eine ideale Möglichkeit, neue Lotterien kennenzulernen.

Lotterien und ihre Gewinnchancen

In einem Punkt unterscheiden sich auch Erst- und Zweitlotterien nicht voneinander: die Gewinnchancen. Doch bei welchen Spielvarianten sind diese eigentlich besonders hoch? Ebenso interessant: Kann man die Lotto Gewinnchancen erhöhen?

Ein Blick auf die beliebten Klassiker zeigt in diesem Zusammenhang, dass es hier durchaus Unterschiede gibt.

So liegt die Gewinnchance bei:

  • Lotto 6 aus 49 auf Gewinnklasse 1 (sechs Richtige plus Superzahl) bei 1 zu circa 140.000.000
  • Eurojackpot auf Gewinnklasse 1 (5 + 2) bei 1 zu circa 95.300.000
  • Keno auf zehn Richtige bei 1 zu circa 2.100.000.

Letzten Endes dürfte es jedoch nicht „nur“ die Höhe der Gewinnchance sein, die die Spieler dazu verleitet, Spiel X zu spielen. Vielmehr ist es die Faszination, die von jeder einzelnen Spielvariante ausgeht, die dafür sorgt, dass die Anzahl der Glücksspielfans sicherlich auch in Zukunft noch wachsen wird.

Lotto Apps – beliebte Anbieter in der Übersicht

Wer heute Lotto online spielen möchte, wird unter anderem mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Apps konfrontiert. Diese unterscheiden sich nicht nur mit Hinblick auf den Nutzerkomfort, sondern auch durch das entsprechende Angebot.

Besonders beliebt sind hierbei unter anderem die folgenden Apps:

  • Lottohelden App (hier kann unter anderem 6 aus 49, EuroJackpot, EuroMillions und MegaMillions gespielt werden. Außerdem entfällt bei diesem Anbieter die Spielscheingebühr.)
  • Lotto24 (die App überzeugt durch einen hohen Nutzerkomfort. Zum Spielangebot gehören unter anderem 6 aus 49, der EuroJackpot, Duo Lotto, KENO, die Glücksspirale und die Deutsche Fernsehlotterie.)
  • Tipp24.com (neben den oben erwähnten Klassikern kann der Spieler bei Tipp24 unter anderem auch sein Glück im Zusammenhang mit verschiedenen Sofortlotterien, unter anderem auch mit Rubbellosen, versuchen. Für Fragen steht der kostenlos erreichbare Kundenservice zur Verfügung.)