Eurojackpot – Deutschland spielt mit bei Europas größter Lotterie

  1. Wie funktioniert dieses Lottosystem?
  • Bequem aus Deutschland Eurojackpot online spielen
    1. Anbieter bei denen Sie online Eurojackpot spielen können
    2. Was passiert mit den Spieleinsätzen?
    3. Müssen Gewinne versteuert werden?

    Der Eurojackpot ist eine relativ junge Form des Glücksspiels, die erst seit dem Jahr 2012 angeboten wird. Gespielt wird diese in mehreren europäischen Staaten, unter anderem in Deutschland, den nordeuropäischen Staaten Norwegen, Schweden und Finnland, Estland und Litauen sowie Italien. Insgesamt beteiligen sich 14 Staaten am Spiel; ab Oktober 2014 sind es sogar 17 Staaten, denn Ungarn, Tschechien und die Slowakei beteiligen sich dann auch an den Ziehungen. Damit ist Eurojackpot die größte Lotterie in Europa.

    Eurojackpot_Mitgliedslaender

    Eurojackpot Mitgliedsländer Stand 2012 | Bildquelle: wikipedia.org

     

    So beliebt ist die Lotterie vor allem deshalb, weil im Vergleich zum herkömmlichen Lotto 6 aus 49 verhältnismäßig hohe Gewinne ausgespielt werden. Tippt man alle Zahlen richtig, ist ein Gewinn von mindestens zehn Millionen Euro garantiert. Nicht verwechseln sollte man diese Zahlenlotterie mit Euromillion, welches bereits seit dem Jahr 2004 gespielt wird. Grundsätzlich sind die Gewinnchancen beim Eurojackpot höher als bei Euromillion. Während beim Eurojackpot die Chance von 1:59.000.000 auf den Hauptgewinn hat, ist die Quote bei Euromillions mit etwa 1.116.000.000 verschwindend gering. Dennoch verbinden beiden Gewinnspiele einige Gemeinsamkeiten: So werden diese in mehreren europäischen Ländern gespielt und auch die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt jeweils an einem Freitag. Bei EuroMillions gibt es eine zusätzliche zweite Ziehung an einem anderen Wochentag. Spanien ist übrigens das einzige Land Europas, welches sowohl am EuroJackpot als auch an den EuroMillions teilnimmt. In Deutschland ist nach wie vor das traditionelle Lotto „6 aus 49“ am beliebtesten, dicht gefolgt vom Spiel Keno. Doch auch der Eurojackpot Deutschland gewinnt mehr und mehr an Fans.


    Lotto Hessen stellt den euen Eurojackpot vor

    Wer sich partout nicht entscheiden kann, an welcher Lottoziehung er nun teilnimmt, sollte die Geld-Zurück-Garantie in Anspruch nehmen. Diese wird von einigen seriösen Lotto Anbietern angeboten: Spielerneulinge müssen ein Spieler-Konto anlegen, auf welches der erste Spieleinsatz zurücküberwiesen wird, sollten die Zahlen kein Glück gebracht haben. Bei einem Gewinn wird dieser natürlich ebenso ausgezahlt. Die Geld-Zurück-Garantie soll Lotto-Neulingen die Möglichkeit geben, völlig risikolos die einzelnen Varianten des Lottos kennenzulernen. Lottospieler müssen übrigens mindestens 18 Jahre alt sein. Wichtig ist es ebenfalls zu wissen, dass ein eventueller Gewinn jeweils nur in dem Land abgeholt werden kann, in welchem getippt wurde.

    Wie funktioniert dieses Lottosystem?

    Der Spieler wählt fünf Zahlen zwischen Eins und 50 sowie zwei sogenannte Euro- oder Zusatzzahlen zwischen Eins und Zehn aus. Wurden alle sieben richtig getippt ist ein Hauptgewinn von mindestens zehn Millionen Euro vorgesehen. Er steigt natürlich entsprechend, wenn kein Spieler auf die entsprechenden Zahlen getippt hat. Statistisch gesehen liegen die Chancen für den Hauptgewinn bei 1:59.325.280. Wird dieser über mehrere Wochen lang nicht geknackt, steigt er auf bis zu 90 Millionen Euro an. Alle darüber anfallenden Mehrbeträge werden auf die tieferen Gewinnklassen verteilt. Neben dem Hauptgewinn gibt es noch elf andere Gewinnklassen. Bereits ab drei Richtigen ergibt sich die Chance auf kleinere Gewinne. So wird beispielsweise für zwei Richtige und eine richtige Eurozahl ein Gewinn in Höhe von etwa zehn Euro ausgeschüttet; für vier Richtige und zwei richtige Eurozahlen kann der Gewinn schon bei 3.000 Euro liegen. Pro Tipp beim online Lottospielen wird ein Spieleinsatz in Höhe von zwei Euro zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr erhoben.

    Möchten Sie sich weiter über das Thema Eurolotto informieren, bieten wir Ihnen folgende hilfreiche Artikel:

    Bequem aus Deutschland Eurojackpot online spielen

    Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt jeden Freitag um 21 Uhr in Helsinki. Spielscheine können natürlich nicht nur im Laden ausgefüllt werden, sondern auch online. So spart man sich den Gang zur nächsten Lotto Annahmestelle und kann bequem von zu Hause aus seine Tippscheine abgeben. Hier kostet der einzelne Tippschein sogar nur zwei Euro statt der üblichen 2,50 Euro im Laden. Nachdem alle Tippscheine in den Warenkorb gelegt wurden, wählt man nun einfach eine Zahlungsart aus. Hier entscheidet sich der Spieler zwischen einer Zahlung via Kreditkarte, der Sofortüberweisung oder dem Bankeinzug. Auf der offiziellen Internetpräsenz www.euro-jackpot.org kann man sich dann auch recht übersichtlich über die ausgelosten Zahlen und die entsprechenden Gewinnklassen informieren. Sowohl die Anzahl der Gewinner als auch die Höhe der Gewinne sind hier in einer übersichtlichen Liste aufgeführt. Bereits um 23:30 Uhr, also knapp zwei Stunden nach Ziehung, lässt sich feststellen, ob man zu den glücklichen Gewinnern gehört oder nicht. Die Ermittlung der Quoten bei der Lotterie 6 aus 49 dauert deutlich länger. Nicht nur die Ergebnisse der letzten Wochen, sondern die Gewinnzahlen und Gewinner seit Anbeginn der Ziehung können im Archiv auf www.euro-jackpot.org nachgelesen werden. Hier gibt es zudem den sogenannten Ergebnischecker: Möchte ein Spieler des Eurojackpot schnell wissen, ob seine persönlichen Zahlen gewonnen haben, gibt er diese in die entsprechenden Kästchen ein, wählt das entsprechende Datum und erhält prompt eine Übersicht, ob diese gewonnen haben.

    Auch Statistiken zu den Gewinnzahlen findet man hier zuhauf: Vor allem die am häufigsten gezogenen Zahlen interessieren die meisten Spieler natürlich. Sie werden dann in der Hoffnung getippt, dass sie auch in Zukunft wieder oft an die Reihe kommen. Demgegenüber steht die These, dass seltene Zahlen bald wieder gezogen werden müssten – aus diesem Grund lohnt es sich eventuell, diese auszuwählen.

    Anbieter bei denen Sie online Eurojackpot spielen können

    1. lottoland EuroJackpot
    2. Westlotto Eurojackpot

    Was passiert mit den Spieleinsätzen?

    Aufgrund der Vielzahl an Teilnehmern kommt beim Eurojackpot natürlich eine recht beachtliche Summe an Spieleinsätzen zusammen. Die Hälfte gehen zurück an die Gewinner; die andere Hälfte wird für diverse gemeinnützige Zwecke verwendet. Der höchste Gewinn wurde übrigens bisher in Finnland ausgespielt und lag bei etwa 57 Millionen Euro. In Deutschland war der höchste Gewinn bislang 46 Millionen Euro; ein einzelner Spieler gewann diesen im April 2013.

    Müssen Gewinne versteuert werden?

    Nähere Informationen zu diesem Thema entnehmen Sie bitte unserem Artikel: Sind Eurojackpot Gewinne zu versteuern?