So spielt man Lotto in Thailand

Überall auf der Welt wird Lotto gespielt. Das gilt auch für Thailand. Hier sind die Glücksspiel-Fans natürlich auch gespannt, ob sie nicht ein Stück vom „großen Jackpot-Kuchen“ erhaschen können.

Allerdings gelten dort ein wenig andere Regeln, als es bei beispielsweise in Deutschland der Fall ist. Wer die thailändische Lotterie ausprobieren möchte, kann dies auch von Deutschland aus tun.

So ist es beispielsweise möglich, diese besondere Lotterie im Internet mitzuverfolgen und somit stets auf dem aktuellen Stand über die jeweils aktuellen Zahlen zu bleiben. Besonders wichtig ist es hier jedoch dann natürlich auch, zu wissen, wie genau die thailändische Lotterie funktioniert und welche Gewinnmöglichkeiten sie Ihnen bietet.

Thailand und seine Lotto-Fans

Zunächst sei gesagt, dass es sich bei der thailändischen Lotterie um ein noch größeres Event handelt, als es in Deutschland der Fall ist. Dennoch (oder vielleicht gerade deswegen) finden die Ziehungen dort nur zwei Mal im Monat statt. Die Stichtage sind hier jeweils der 1. und der 16.. Schon allein deswegen ist es verständlich, dass die Menschen ein deutlich höheres Interesse an der Lotterie haben. Die Ziehung der entsprechenden Zahlen gilt dort als ein besonderes Ereignis. Wer es verpasst, muss sich bis zur kommenden Ziehung in zwei Wochen gedulden.

Die Lose in der Übersicht

Doch nicht nur die Termine der Ziehungen sind anders als in Deutschland. Vielmehr haben die Spieler auch die Wahl zwischen zwei verschiedenen Losarten.

Je nachdem, für welchen Lostyp Sie sich entscheiden, gestaltet sich auch die Höhe des Hauptgewinns anders. Der erste Lostyp bietet die Chance auf zwei Millionen thailändische Baht und der zweite macht sechs Millionen Baht möglich, natürlich nur dann, wenn Sie auf sechs richtige Zahlen getippt haben. Die zweite genannte Los-Variante unterstützt zudem gemeinnützige Projekte. Allerdings sind die Gewinne im Vergleich zum deutschen Lotto nicht sehr hoch. Zwei Millionen Baht entsprechen umgerechnet etwa 52.000 Euro.

Nun wissen Sie, dass Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Lostypen haben. Doch wie funktioniert das System eigentlich generell? Genaugenommen kaufen Sie letztendlich zwei Lose, auch wenn Sie sich eigentlich für eines entscheiden. Zusammengefasst bedeutet dies: Sie zahlen 80 Baht und erhalten „zwei für eins“. Sollten Sie dann jedoch einen Gewinn erzielen, dürfen Sie sich auch über die doppelte Summe freuen. Das Prinzip mag ungewohnt klingen, ist aber -bei genauer Hinsicht und mit ein wenig Spielroutine- sehr eingängig.

Auf einem Los sind übrigens die sechs Zahlen, auf die Sie tippen, bereits vorgefertigt eingetragen. Sie selbst bestimmen also nicht, auf welche Ziffern Sie genau tippen wollen. Sie kaufen lediglich ein Los und hoffen darauf, dass Sie einen oder mehrere Treffer landen.

Die Gewinnklassen der thailändischen Lotterie

Insgesamt stehen in der thailändischen Lotterie neun Gewinnklassen zur Verfügung. Diese Regelung gilt für beide Los-Varianten. Der Jackpot stellt hier den Hauptgewinn dar. Doch sollten Sie nur um eine Zahl über oder unter dem Los des Hauptgewinns stehen, dürfen Sie sich immerhin über den Trostpreis freuen.

Des Weiteren besteht auch noch die Möglichkeit, dass die ersten drei Ziffern oder die letzten drei Ziffern mit den Zahlen der Ziehung übereinstimmen. Auch in diesem Fall werden die Spieler noch mit einem Gewinn belohnt. Selbst dann, wenn die zwei zusätzlich gezogenen Ziffern auf dem eigenen Los übereinstimmen, werden noch einige Baht für den Spieler ausgegeben.

Wie wird der Gewinn ausgeschüttet?

Sie haben gewonnen und interessieren sich nun dafür, wie Ihnen der Gewinn gutgeschrieben wird? Das Prinzip ist einfach: sollte die gewonnene Summe 20.000 Baht nicht überschreiten, haben Sie die Möglichkeit, zu einem lokalen Lottoagenten zu gehen und sich dort Ihren Preis auszahlen lassen.

Allerdings ist es wichtig, daran zu denken, dass Lottogewinne in Thailand versteuert werden. Von der gesamten Summe werden also zunächst 0,5 Prozent an Steuern abgezogen. Auch der Agent wird sich einen Teil Ihres Gewinns als Gebühr einbehalten.

Doch es kann natürlich auch sein, dass Sie noch mehr Glück hatten und entsprechend mehr als 20.000 Baht gewonnen haben. In solch einem Fall führen Ihre Wege zu einer staatlichen Niederlassung der thailändischen Lotterie. Dort angekommen erhalten Sie einen Scheck, welcher Ihren Gewinn ausweist.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, herauszufinden, wo sich solche Niederlassungen finden. Unter der Rufnummer 02-345-1466 können Sie sich informieren, um in Thailand eine Lotterie-Niederlassung in Ihrer Nähe ausfindig machen zu können.

Thailand Lotto – Fazit

Keine Frage: bei der thailändischen Lotterie handelt es sich um eine Besonderheit. Nicht nur, dass Sie mit einem Los eigentlich genaugenommen gleich zwei kaufen, es stehen Ihnen noch dazu verschiedene Los-Arten zur Verfügung. Je nachdem, für welche Variante Sie sich entscheiden, können Sie mit dem Kauf sogar gemeinnützige Organisationen unterstützen.

Des Weiteren handelt es sich bei der thailändischen Lotterie um ein gesellschaftliches Ereignis, das nur zwei Mal in einem Monat stattfindet. Viele Menschen versammeln sich vor dem Fernseher, um die Ziehungen live mitverfolgen zu können, wodurch die Popularität auf einem hohen Level basiert. Die Einschaltquoten sind erfahrungsgemäß sehr hoch, wenn die Lotterie beginnt. Weniger hoch sind die Gewinne. Vor allem im Vergleich zum deutschen Lotto ist „Luft nach oben“ zu verzeichnen.

Die Alternative: thailändische Online Casinos

Selbstverständlich besteht das thailändische Glücksspiel nicht nur aus der genannten Auslosung. Genaugenommen ist der Bereich der Spielmöglichkeiten weitaus vielfältiger. Sollten Sie allerdings auch gerne mal ein Online Casino ausprobieren wollen, dann gibt es sehr gute Empfehlungen beim Casino Ratgeber, bei denen Sie sogar einen Casino Bonus ohne Einzahlung erhalten. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und sollte es Ihnen nicht gefallen, dann kommen Sie einfach wieder hier her zurück!

War dieser Artikel hilfreich?