Lottospieler aus NRW räumen besonders ab

Für Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen verlief das erste Halbjahr 2016 äußerst erfolgreich. Gleich zweimal wurde der Rekordgewinn im deutschen Lotto von Spielern aus NRW abgeräumt. Los ging es bereits bei der Ziehung zum Eurojackpot an Neujahr. Für einen Spieler aus Köln hätte das Jahr mit dem Gewinn von 49,7 Millionen Euro wohl nicht besser beginnen können. Knapp drei Monate später setzte ein Spieler aus dem Rhein-Sieg-Kreis noch einen drauf. Er gewann bei der europäischen Gemeinschaftslotterie auf einen Schlag 76,8 Millionen Euro. West Lotto schüttete bisher rund 387 Millionen Euro an Spielteilnehmer aus NRW aus. Abräumen lässt es sich auch mit Sportwetten. Unter wettanbietervergleich.de findet sich ein Vergleich der besten Anbieter.

Neun neue Millionäre

WestLotto konnte in den ersten sechs Monaten neun neuen Millionären aus NRW zu ihrem Gewinn gratulieren. Gleich drei Tipper räumten dabei Jackpots von mindestens 29 Millionen Euro ab.

Es muss jedoch nicht immer der Millionengewinn sein. Auch mit kleineren Beträgen können Tipper sich den einen oder anderen Wunsch erfüllen. So gewann beispielsweise eine Tippgemeinschaft mit 104 Spielern Ende Mai die stolze Summe von einer Million Euro. Je nach Anteilen erhielten die Mitglieder zwischen 7.629,88 Euro und 38.149,53 Euro. Insgesamt 105 Tipper durften sich in diesem Zeitraum über einen Gewinn von mindestens 100.000 Euro freuen.

Bei den großen Gewinnen zeigten sich die Spieler aus dem Ruhrgebiet mit 26 Tippern am erfolgreichsten. Auf Platz zwei folgten die Teilnehmer vom Niederrhein. Hier gewannen 22 Spieler mehr als 100.000 Euro. Im Rheinland durften sich 20 Großgewinner freuen. Bei den Städten lagen Köln und Recklinghausen vorne. In beiden Städten räumten jeweils sechs Personen einen hohen Gewinn ab. In Bochum wurden vier größere Summen an Spieler ausgezahlt.

Hauptgewinn mit sechs Richtigen

Am 14. Mai kam es zu einem Novum in der deutschen Lottogeschichte. Erstmals reichten sechs Richtige aus, um den Jackpot zu knacken. Ein Tipper aus dem Raum Aachen/Eifel strich mit seinen sechs Glückszahlen rund 37,1 Millionen Euro ein. Der Glückliche bemerkte seinen Gewinn zunächst nicht. Umso größer war die Freude als er seine Spielquittung bei der Annahmestelle überprüfen ließ.

Glückliche Gewinner auch bei Sofortlotterien

Für die Teilnehmer an Sofortlotterien verlief das Jahr 2016 bisher ebenfalls sehr positiv. Das neu eingeführte Platin 7-Rubbellos bescherte einer Frau aus dem Kreis Höxter und einem Mann aus dem Rhein-Kreis Neuss den Top-Gewinn von 500.000 Euro. Für einen Teilnehmer aus Bochum brachte sein Black-Pearl-Los die Summe von 100.000 Euro ein.